Neue Varianten der Stromquelle MEGA.PULS FOCUS für erweiterte Schweißmöglichkeiten : Gerätesteuerung im Maschinengehäuse und spezieller Chrom-Nickel-Schweißprozess

Schweißtechnik, schweißen, Impulsschweißen, Rehm Schweißtechnik

Neue Varianten der Stromquelle MEGA.PULS FOCUS für erweiterte Schweißmöglichkeiten : Gerätesteuerung im Maschinengehäuse und spezieller Chrom-Nickel-Schweißprozess

Ausführliche Beschreibung


Uhingen, 07.05.2015. Die MIG/MAG-Stromquelle MEGA.PULS FOCUS von der Firma REHM wird noch vielseitiger. Die äußerst widerstandsfähige und vielseitige Profi-Schweißanlage, die über fünf integrierte Schweißprozesse verfügt, ist von jetzt an mit einer festeingebauten Zentralsteuerung erhältlich. Eine weitere Neuerung ist der CrNi-Schweißprozess der FOCUS.PULS, der speziell für Chrom-Nickel-Anwendungen entwickelt wurde. Das Verfahren besticht mit einer um etwa 30 Prozent verringerten Energie für den Lichtbogen sowie um ein Viertel verringertem Verzug. Beide Varienten des Geräts sind ab jetzt im Handel.
Bislang war die Steuereinheit in den Drahtvorschubkoffer integriert. Damit die MEGA.PULS FOCUS noch vielfältiger eingesetzt werden kann, gibt es sie seit neuestem zusätzlich mit mit einer Zentralsteuerrung an der Stromquelle. Eine Ausführung, die sich besonders eignet, wenn der Koffer mit dem Drahtvorschub zum Beispiel montiert auf einem Fahrwagen am Boden bewegt oder in größeren Höhen aufgehängt zum Einsatz kommt. So bleibt die Gerätesteuerung immer in Reichweite des Bedinenden und ist zusätzlich vor Schmutz und Außeneinwirkungen geschützt.
Bis jetzt war die ganze Steuereinheit zusammen mit dem Drahtvorschub in einem Koffer integriert. Zum noch vielfältigeren Nutzen der MEGA.PULS FOCUS gibt es sie aktuell zusätzlich mit mit einem Bedienfeld, dass direkt auf der Stromquelle positioniert ist. Ein Gerätvariante, die sich vor allem dann anbietet, wenn der Koffer mit dem Drahtvorschub zum Beispiel auf einem Fahrwagen montiert am Boden bewegt oder in großer Höhe aufgehängt gebraucht wird. So bleibt das Bedienfeld immerzu im bequemen Zugriff des Bedinenden und ist auch noch vor Schmutz und Außeneinwirkungen geschützt.
Die Funktionen Gastest und Drahteinfädeln Anschlüsse für die Fernregelung befinden sich nach wie vor an der Drahtvorschubeinheit. Mit der neuen Option lassen sich diese Möglichkeiten um zwei Drehregler erweitern, mittels derer am Drahtvorschub die Länge und Energie des Lichtbogens verändert werden kann. Die vollständige Bedienung inklusive Wahl des Gases und des Materials und des Drahtdurchmes befindet sich jedoch im Zentralgehäuse, wo auch der Schlossschalter platziert ist. Mit der Einführung des MEGA-PULS FOCUS-Geräts und seinem revolutionären FOCUS.PULS-Prozess überraschte REHM seine Abnehmer mit bisher ungesehenen Schweißleistungen mit Stahl. Eine bis zu 30 % gesteigerte Produktivität, bis zu 30 % bessere Effizienz beim Energieverbauch und bis zu 70 Prozent reduzierter Rauch im Vergleich zu herkömmlichen Sprühlichtbögen überzeugte viele Kunden. Diese Vorteile sind in ähnlicher Form nun auch für CrNi-Anwendungen verfügbar. Gegenüber konventionellen Schweißprozessen braucht der FOCUS.PULS CrNi bis zu 30 Prozent weniger Energie bei gleichem A-Maß und gleicher Schweißgeschwindigkeit. Zugleich verringert sich die Produktion von Rauch um bis zu 70 %, was durch die beim CrNi-Schweißprozess unvermeidlichen Freisetzung chormhaltiger Teilchen von unschätzbarem Wert für die Gesundheit des Personals ist.
Von besonderer Bedeutung zeigt sich im Zusammenhang mit Chrom-Nickel die reduzierte Streckenenergie des FOCUS.PULS-Prozesses, da diese unmittelbar in die Eindämmung von Folgen eines Verzugs und damit von zeitraubender Nacharbeit eingeht. Im Rahmen von vergleichenden Versuchsreichen wurde der Verzug um bis zu 25 % reduziert. kommen
Durch die Erweiterung um den FOCUS.PULS-Prozess für CrNi wurden an der MEGA.PULS FOCUS auch weitere Verbesserungen vorgenommen. Zum Beispiel zeigt das Spannungsdisplay der neuen MEGA.PULS FOCUS bei allen UI-Prozessen nicht mehr die Pulsspannung sondern die eigentliche Schweißspannung an, wordurch die Arbeit im Hinblick auf die DIN EN1090 weiter erleichtert wird. Zudem ist die Gastestfunktion so optimiert worden, dass, wenn die Gasttest-Funktion bestätigt wird im 4-Takt die Abschaltzeit auf zehn Sekunden erhöht wurde. Im Falle, dass Gasflasche und Stromquelle nicht in unmittelbarer Nähe sind, hat der Anwender damit eine einfache Möglichkeit, trotzdem die korrekte Durchflussmenge des Gases auszuwählen.
Der neue FOCUS.PULS CrNi ist von jetzt an in allen Standardvarianten der MEGA.PULS FOCUS vorgesehen. Alle Kunden, die ihre bisherige MEGA.PULS FOCUS um diesen CrNi-Prozess erneuern wollen, haben diese Möglichkeit durch Austausch der Verfahrenskarte durch den Kundenservice der REHM GmbH.
Rehm GmbH & Co. KG Schweißtechnik – http://www.rehm-online.de/
 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)



Country


Leave a Reply


sechs − 1 =